Das bepflanzbare Kleid

Wer mich kennt weiss ja, dass ich ein wenig verrückt bin. Aber als ich tatsächlich mit einem bepflanzbaren Kleid aufgetaucht bin, mussten auch enge freunde gestehen, dass mein Wahnsinn ein echter Hingucker ist.

Ich hatte es tatsächlich gemacht. Ein bepflanzbares Kleid an dem die Pflanzen mit Wasser versorgt werden und auch bei nicht gebrauch des Kleides weiter wachsen können.

So sieht es aus, wenn es getragen wird. Das schwarze Geflecht ist Teil der Pfanzenmatte die im Kleid angebracht ist. Passend zum Kleid habe ich auch noch einen kleinen beflanzbaren Beutel gemacht.

Wie Funktioniert Vivit Fashion?

In das Kleid sind textile Vegetationsmatten eingesetzt worden. Die Matte ist auf demselben Prinzip aufgebaut wie unsere grossen Pflanzenwände einsetzen. Das Kleid funktioniert wie das Vivitbag. Die bepflanzbare Tasche. Das Kleid wird auch mehr oder weniger, auf dieselbe Weise bewässert. Das ist die Anleitung vom Vivitbag, das Prinzip ist das selbe.

Es wäre auch möglich gewesen die Vegetationsbereiche am Kleid automatisch zu bewässern. Zum Beispiel mit einer Docking-Station zu Hause an der man das Kleid aufhängen und bewässern kann. Aber auch einem kleinen Wasservorrat der im Kleid angebracht wäre und per Hand das Wasser zur Matte pumpt. Es hätte viele Lösungen gegeben. Aber für meine Ansprüche hat es gereicht das Kleid vor dem Anziehen kräftig zu Wässern und zwischen durch mal etwas Wasser drauf zu kippen.

Der Härte-Test

Um festzustellen ob das Kleid auch Alltagstauglich ist, musste ich das Kleid einem kleinen Test unterziehen.

Den absoluten Härtetest habe ich an der Streetparade 2016 gemacht. Einen ganzen Tag und die ganze Nacht bis zum Morgengrauen in einer Masse vom Menschen habe ich mit dem Kleid durch getanzt. Natürlich haben nicht alle Pflanzen das überlebt. Vor allem die Pflanzen unter den Armen habe sehr gelitten. Es gab aber auch einige Leute die sich ein Blümchen aus meinem Kleid zupften, allerdings war mein Kleid am Morgen danach immer noch üppig grün.

Fazit Streetparade

Immer wieder gerne Das Kleid war einfach grossartig. Viel Aufmerksamkeit und eine angenehme Kühle um die Brust bei der Pflanzenmatte machte den heissen Tag sehr erträglich. Ausserdem haben die Pflanzen einige male als sehr effektives Polster funktioniert. Gerade im Gedränge haben die Leute erstaunlicherweise mehr Abstand zu mit gelassen um die Pflanzen nicht zu zerquetschen.

Insgesamt war das Kleid auch bequem, ohne Druckstellen konnte ich die ganze Nacht durchtanzen.

Natürlich hatte es auch einige Nachteile. Einerseits war ich immer etwas besorgt um die Pflanzen und habe mich auch immer wieder um deren Wohlergehen erkundigt. Andrerseits gab es einige Leute die sich einen Spass daraus gemacht haben, ein Pflänzchen auszureissen. Das hat sich aber in Grenzen gehalten.

Fazit: Dieses Jahr an der Streetparade wird man mich wieder in meinem Pflanzenkleid antreffen!