Mehrfamilienhaus Zürich

Visualisierung Archiektur Traumhaus

Steckbrief

Ort: Zürich

Jahr: 2013

Begrünungssystem: Gomes vertical Green

Bewässerung: Vollautomatisch mit Wasseranschluss, keine Umwälzung.

Fläche: 100 m2

Bepflanzung: ca. 5000 Pflanzen, heimische bis mediterane Pflanzen

Standort: Hanglage; in überdeckter Lichtschacht mit 1,2 Meter Breite und 5 Meter Tiefe

Vorteile/Nutzen: Wohnungen haben hangseitig Fenster in den Lichtschacht. Dies ermöglicht mehr Lichteinfall, natürliche Belüftung und eine schöne Aussicht in die Wohnung. Steigerung der Wohnqualität. Erhöhung der Vermietbarkeit.

Bepflanzung

ca.5000 Pflanzen, heimisch bis mediteran

 

Wolfsmilch Euphorbia martinii

WolfsmilchEuphorbia Silver Swan

KissenasterAster „Snow Bride“

SommerasterAster frikartii

Hohes FingerkrautPotentilla recta

SpindelstrauchEuonymus Fortunei

SternmoosSagina subulata

einige Fetthennen Sedum

Moos SteinbrechSaxifraga

WalderdbeereFragaria vesca

Herbstanemone Anemone hybrida

ZittergrasBrizza Media

WaldmarbelLuzula sylvatica

HirschzungeAsplenium scolopendrium

jap. GlanzschirmfarnPolysticum polyblepharum

SchildfarnPolysticum braunii

StrauchveronikaHebe

Japanisches Blutgras Imperata cylindrica ‚Red Baron‘

Weicher Frauenmantel – Alchemilla mollis

verschiedene Prachtspieren – Astilben

Gelbe SchwertlilieIris pseudacorus

OchsenaugeBuphthalmum salicfolium

BartfadenPenstemon hartwegii

FingerkrautPotentilla nepalensis

GlockenblumenCampanula

verschiedene SeggenCarex

SteinsameLithodora diffusa

 

Gebäude Architektur Schnitt mit Lichtschacht für Pflanzenwand

Besonders

Bedingt durch die Hanglage sind die zwei unteren Wohngeschosse hangseitig unterirdisch. Um die Qualität des Gebäudes und des Wohnens zu steigern, wurde das Gebäude vom Hang abgesetzt gebaut damit zwischen Gebäude und Hang ein Lichtraum entsteht. Dieser Raum schützt das Gebäude vor Feuchtigkeit und bringt gleichzeitig mehr Licht in die beiden hangseitigen, unterirdischen Geschosse. Eine vertikale Begrünung mit über 5000 Pflanzen ziert den Lichtraum und erzeugt ein sehr angenehmes und gesundes Wohnumfeld. Geräusche und Gerüche aus den angrenzenden Küchen-und Badezimmerfenstern werden reduziert und mehr Privatspfhäre geschaffen. Diese Pflanzenwand ist von jedem hangseitig gelegenen Fenster sowie vom Treppenhaus und dem verglasten Übergang sichtbar.

Speziell:

  • Mit 100m2 die grösste Pflanzenwand der Schweiz
  • Nur einen Meter Breite, auch für die Wartung speziell
  • Weder Innen- noch Aussenraum, ewas dazwischen
  • Lichtsituation, im unteren Bereich viel weniger Licht als oben. Die ganze Wand wird tagsüber mit künstlichem Licht ausgeleuchtet. Am abend mit Ambiente Licht für eine schöne Stimmung
  • Wenig Luftbewegung, eine Lüftung musste eingebaut werden